Der vegane garten

“In einem Garten wachsen doch nur Pflanzen – was soll daran denn nicht vegan sein?” Das fragen Menschen oft ganz spontan, wenn sie diesen Begriff zum ersten Mal hören. Doch die herkömmliche Gartenarbeit verwendet tatsächlich viele Tierprodukte: Pferdemist für die Rosen, Blutmehl, Hornspäne u.v.m. “Ohne Tiermist wächst doch nichts richtig” lautet das Argument, das auch unter Bio-Gärtner*innen sehr verbreitet ist. Auch der Bereich “Schädlingsbekämpfung” ist für vegane Gärtner*innen eine Herausforderung.

Neues aus dem Bio-veganen Garten

Der Bio-vegane Garten stellt sich vor

Der bio-vegane Garten stellt sich vor “In einem Garten wachsen doch nur Pflanzen – was soll daran denn nicht vegan sein?” Das fragen Menschen oft ganz spontan, wenn sie diesen Begriff zum ersten Mal hören. Doch die herkömmliche Gartenarbeit verwendet tatsächlich viele...

mehr lesen

Der vegane Garten im Mai

Mai – der klassische Monat für den Start in den Garten . Gärtner*innen freuen sich nun besonders aufs Anpflanzen. Ein paar Anregungen: Bei kälteempfindlichen Pflanzen sollte man noch die Eisheiligen abwarten, ansonsten kann beinahe alles ins Freiland gepflanzt oder...

mehr lesen

Der vegane Garten im März

Vorbereitung des Bodens   Wenn der Boden des Gemüsebeetes an der Oberfläche etwas abgetrocknet ist und wenn kein Schnee mehr darauf liegt, wird er mit einer Harke gelockert. Wenn es nasskalt ist oder sogar noch Schnee auf dem Beet liegt, lässt sich die Zeit gut...

mehr lesen

Der vegane Garten im Februar

Viel zu tun gibt es  im Februar noch nicht, hauptsächlich ist es Zeit , sich zu überlegen, was man dieses Jahr anpflanzen und genießen möchte. Und  die ersten Ansaaten im Haus können gestartet werden. Dann stehen bald alle Fensterbänke im Haus voll mit den kleinen...

mehr lesen

Der vegane Garten – Mischkultur

Wer kann gut mit wem? Bestimmte Pflanzen “können” gut oder nicht miteinander, bzw. schützen, unterstützen sich gegenseitig oder das Gegenteil. Das ist gleichzeitig eine sanfte und vegane Methode, um die Pflanzen optimal zu schützen....

mehr lesen

Der vegane Garten im September

Ich möchte diesen Monat eine Pflanze vorstellen, die gut für Gartenanfänger*innen geeignet ist. Es handelt sich um den Baumspinat, von dem es heißt: “Einmal pflanzen – immer ernten”. Letztes Jahr habe ich ihn eingepflanzt und er hat sich im Garten selbst ausgesät....

mehr lesen

Der vegane Garten – Schmetterlinge

14.3.2016 - Tag der Schmetterlinge   Kennst du diesen Schmetterling? Ich habe ihn das erste Mal vor zwei Jahren gesehen, als ich dieses Foto in meinem Garten gemacht habe.   Er heißt "Landkärtchen", weil die Unterseite seiner Flügel mit einem feinen Netz an...

mehr lesen

Der vegane Garten – Lebensräume für Insekten schaffen

Insektenfreundliche Pflanzen und der Bau eines Insektenhotels - mit etwas Wissen ist es ganz leicht: Gerade ein biologischer und veganer Garten ist besonders tierfreundlich. Und das gilt natürlich auch für die Insekten! Ein Garten ist ein Stück Natur, das uns, wie ich...

mehr lesen
Susanne Heine

Susanne Heine

Kreiskoordinatorin

Susanne Heine ist Veganerin, Buchautorin und Hobbygärtnerin.

webredaktion@bvl-ev.org

Werde Teil des Bio-Veganen Netzwerks

Folge uns auf Facebook

Letzte Beiträge auf Facebook:

Post
22.05.2017 15:00

"Wir versorgen durstige Schweine schon seit etwa 2013 mit Wasser. Das Ungewöhnliche an der Mahnwache am 22. Juni 2015, einem drückend heißen Sommertag, bestand darin, dass der Fahrer aus dem Transporter ausstieg und ich später wegen Eingriffs in fremdes Eigentum angezeigt wurde – weil ich durstigen Schweinen, die in der Hitze litten, Wasser zum Trinken angeboten hatte. " sh - Zum Link | Zum Post

Post
22.05.2017 09:00

"Der Schlachtkonzern ist ein beliebtes Ziel von Protestaktionen. Wir waren mit Aktivisten vor Ort, die sich für den Tierschutz an Betonfässer ketten." *db http://www.jetzt.de/tierschutz/aktivisten-blockieren-wiesenhof-fabrik-in-wietzen-holte - Zum Link | Zum Post

Post
20.05.2017 15:00

"Geld und beste Unterhaltung: Galopprennen in Deutschland, das sind große Events mit Tradition und Prestige, die Jahr pro Jahr rund eine Million Zuschauer anziehen. Nur Fußball ist fürs Publikum noch attraktiver. Doch für die Rennpferde, die tierischen Athleten im Galopp-Zirkus, geht es weniger um Spaß als um höchsten Stress, und nicht selten ums Leben. Jedes Jahr sterben Tiere nach Stürzen direkt auf der Rennbahn. Viele Galopper verletzen sich tödlich beim Training oder werden wegen Leistungsschwäche und Verletzungen aussortiert und frühzeitig billig an Hobbyreiter verkauft. Das edle Vollblut ist Sportgerät, Prestigeobjekt und Spekulationsobjekt zugleich." *db http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/Das-kurze-Leben-der-Rennpferde,sendung638770.html - Zum Link | Zum Post

Post
19.05.2017 09:00

"Tierschutz, die Frage nach Tierrechten und als Konsequenz daraus eine vegane Lebensweise bewegen mehr und mehr Menschen. Da vegan/vegetarisch lebende Menschen eine heterogene Gruppe aller Altersklassen, verschiedenster Bildungshintergründe etc. sind, bleibt nicht aus, dass es auch vegane Politikerinnen und Politiker gibt, bzw. politische Personen, die die Notwendigkeit einer Abkehr von Tierprodukten aus verschiedenen Gründen erkennen." *sh http://www.animalfair.at/2017/03/vegan-im-parlament-grossbritannien-macht-es-vor/ - Zum Link | Zum Post

Post
18.05.2017 10:00

"JaVale McGee hat seiner Karriere bei den Golden State Warriors neues Leben eingehaucht. Kaum ein Spieler legt bessere Advanced Stats auf als McGee. Für die Warriors ist er die neue Geheimwaffe." *db http://www.spox.com/de/sport/ussport/nba/1704/News/javale-mcgee-golden-state-warriors-geheimwaffe.html - Zum Link | Zum Post

Post
16.05.2017 08:17

"In der Diskussion um das Aus für das Ponyreiten auf der Rheinkirmes haben bisher Tierrechtler auf der einen Seite und Freunde nostalgischer Attraktionen auf der anderen Seite ihre Argumente ausgetauscht. Im Interview mit unserer Redaktion spricht Jörg Kotenbeutel, Sachverständiger für Pferdzucht, Ausbildung und Haltung am Pferdezentrum der Freien Universität Berlin in Bad Saarow, über die medizinischen Folgen für die Pferde." *db http://m.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/kirmes/ponyreiten-auf-rheinkirmes-pferdemediziner-sehen-attraktion-kritisch-aid-1.5154201 - Zum Link | Zum Post

Post
14.05.2017 18:01

Wie schön 💚 - Zum Link | Zum Post

Post
14.05.2017 09:00

Absolut lesenswert! Hier werden viele typische, aber auch neue und bohrende Fragen zum Thema vegan witzig, ehrlich und klug von Sebastian Leugger beantwortet! "Sie haben bei der Lancierung einer veganen Balkonerde mitgemischt. Wird es da nicht langsam absurd? In der Diskussion um die Balkonerde fühle ich mich in die Nullerjahre zurückversetzt. Damals wurde man für seinen veganen Konsum heftig angegriffen. Heute ist das einigermassen akzeptiert. Nun geht es um die Veganisierung der Produktion, wenn auch erst auf dem eigenen Balkon. Und die Ablehnung ist wieder ähnlich heftig – in Abwesenheit von stichhaltigen Gegen­argumenten, wie einst beim Konsum. Ich finde das amüsant." *sh - Zum Link | Zum Post

Post
13.05.2017 09:00

"Unsere Autorin ist Veganerin – und zwar „nur“ aus moralischen Gründen. Ständig muss sie sich rechtfertigen, auf ihren Reisen gerät sie nicht selten an den Rand der Verzweiflung. So auch in Belgien." *db - Zum Link | Zum Post

Post
13.05.2017 07:27

Es wird spannend auf dem Biohof in Rüsselsheim. Die Bio-vegane Solawi Rhein-Main hat den Pachtvertrag gemeinsam mit dem Ehepaar Muster letzten Sonntag unterzeichnet. Das Gärtnerteam steht ebenfalls, die Anbauplanungen für 2018 laufen. Und nun müssen genügend Mitglieder im Rhein-Main Gebiet gefunden werden, die bio-veganes, regionales und saisonales Obst- und Gemüse aus beziehen wollen. Besonders toll: bereits dieses Jahr kann geerntet werden, es lohnt sich also. Bitte an Bekannte aus dem Rhein-Main-Gebiet teilen! - Zum Link | Zum Post

Plugin von HootProof.de

Events

  • Keine Veranstaltungen